Externer Datenschutzbeauftragter

Die Umsetzung des BDSG im Unternehmen erfordert einen kompetenten Datenschutzbeauftragen.

Die Vorteile des externen Datenschutzbeauftragten:

Weniger betriebsblind in Bezug auf die Gefahren für das Persönlichkeitsrecht der von der Datenverarbeitung Betroffenen.
 
Weniger betriebsblind in Bezug auf die Gefahren für die Sicherheit der Datenverarbeitung.
 
Besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis (Synergieeffekte nutzen).
 
Größerer Spielraum für Aktivitäten im Bereich des Datenschutzes und der IT-Sicherheit.
 
Mehr Möglichkeiten im Bereich der Fortbildung. Deshalb oft bessere Akzeptanz als fachliche Autorität.
 
Weniger betriebsblind in Bezug auf die Gefahren für das Persönlichkeitsrecht der von der Datenverarbeitung Betroffenen.
 
Weniger betriebsblind in Bezug auf die Gefahren für die Sicherheit der Datenverarbeitung.

 
Umgehen der Interessenkonfliktsituation "Geschäftsführung und DSB in einer Person"


Hinweis

Bei kleinen Institutionen, vor allem bei solchen mit einer einfacheren DV-Infrastruktur (z. B. Arztpraxen, Rechtsanwalt- und Steuerberaterkanzleien), ist ein externer Datenschutzbeauftragter vorteilhafter. Da viele von ihnen gleiche oder ähnliche Datenschutzprobleme haben, die letztlich auch gleiche oder ähnliche Lösungen erfordern, können hier in weit größerem Umfang als bei größeren Institutionen Synergieeffekte genutzt werden. Durch diese Effekte lassen sich den externen Datenschutzbeauftragten auch dann noch weit günstigere Kosten-Nutzen-Effekte zuordnen, wenn man sie mit internen Datenschutzbeauftragten mit gleichem Engagement und gleichem Zeiteinsatz vergleichen würde.

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Komplettangebot nach kurzer Absprache der Gegebenheiten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

 

 

Home | Services |  Company | AGB | Login | Kontakt | Sitemap | Impressum